Hervorragende Scans – die Basis hochwertiger Design-Stücke

Der Begriff „Design-Stück“ ist ja im ersten Moment ein etwas sperriger Ausdruck. Er beschreibt jedoch genau, um was es am Ende geht – ein Stück Design.

Originale Kunst ist an ihr Format gebunden – Leinwand oder Papier, Öl oder Tusche, Fotografie oder Collage – und so nicht sonderlich flexibel. Wenn man nun aber das Design in seiner Essenz in ein anderes Format übertragen möchte, braucht man eine möglichst wandelbare und bevorzugt digitale Version.

Womit wir beim Vorgang des Scannens sind –der Basis für ausgesuchte Design-Stücke.

Scanner ist nicht gleich Scanner

Als Künstlerin ist es mir besonders wichtig, dass meine Bilder, zum einen so exakt wie möglich wiedergegeben werden, zum anderen sollen die Originale die Prozedur möglichst unberührt durchlaufen. Um beides zu gewährleisten, arbeiten wir mit den Spezialisten von Wenzel Druck. Dort verwendet man einen State-of-the-Art Hochleistunsgscanner mit dem wunderbaren Namen „Hornet“. Hierbei handelt es sich nicht um einen der üblicheren Durchlaufscanner, sondern einen Flachbettscanner mit hochauflösenden Flächensensoren und ausgezeichneten Objektiven, die jedes Detail erfassen. Das Bild kann man flach aufgelegen, wodurch weder Material noch Farben in Mitleidenschaft gezogen werden.

Der Scan-Prozess und das grandiose Ergebnis

Die Vorbereitung ist nicht sehr aufwändig, daher läuft der ganze Vorgang angenehm zügig. Das Bild wird auf dem Belichtungstisch fixiert und von oben durch leistungsstarke Lampen ausgeleuchtet. Ungewollter Schattenwurf wird so vermieden. Die akkurate Ausleuchtung liefert originalgetreue Farben und Details, bis auf Nuancen hin perfekt.

In der Nachbereitung sorgen die fachkundigen Experten dann für noch eventuell notwendige Korrekturen an der digitalen Reproduktion und schon kann man das Original kaum noch von der Kopie unterscheiden.

Im nächsten Schritt folgt die Ausgabe als hochwertige Kunstdrucke meiner Werke, welche unter anderen auf unserer Website erhältlich sind.